Burgwallinsel im Teterower SeeTeterow

Ehemalige slawische Siedlungsstätte, heute Naherholungsgebiet. Wurde 2010 von der UNESCO zum schützenswerten Kulturgut der Menschheit erklärt.

Ein Kleinod in der näheren Umgebung Teterows ist die Burgwallinsel im Teterower See. Bis in das frühe Mittelalter war die Insel durch eine 750 m lange Holzbrücke - ein architektonisch perfektes Bauwerk ohne einen einzigen Nagel - mit dem Festland verbunden. Heute ist die ehemalige slawische Siedlungsstätte mit der Fähre oder der Barkasse "Regulus" zu erreichen und bietet dem Erholungssuchenden Ruhe und Entspannung. Wer sich körperlich betätigen möchte, kann auf der Insel je nach Wunsch Wassertreter und Ruderboote ausleihen, am Naturbadestrand baden oder auf dem Inselwanderweg die Umgebung erkunden. Kleine Gäste dürfen sich auf einen Spielplatz freuen. Zur Stärkung lädt der WENDENKRUG ein. Im Restaurant oder auf der Seeterrasse gibt es Köstlichkeiten aus der Region und wer möchte, kann hier auch sein müdes Haupt betten.  Im Sommer 2010 wurde das Eiland von der UNESCO zum schützenswerten Kulturgut der Menschheit erklärt.

Die Insel ist ab Ostern bis Ende September täglich ab 10:00 Uhr zu erreichen.

Karte & Anreise

Kontaktdaten

Burgwallinsel im Teterower See
Burgwallinsel im Teterower See
Burgwallinsel
17166 Teterow
Telefon +49 (0)3996 172028
Fax +49 (0)3996 187795

zur Homepage

In der Nähe