Schlossgarten GüstrowGüstrow

Der Gartes des Güstrower Schlosses wurde 1570 erstmals erwähnt und danach mehrfach umgestaltet. Anlässlich der 750-Jahrfeier von Güstrow konnte der Garten 1978 wieder eingeweiht werden. Alte Pläne bildeten die Grundlage für die Gestaltung.

Herzog Ulrich zu Mecklenburg ließ zeitgleich mit dem Bau des Renaissanceschlosses einen aufwendig gestalteten Lustgarten errichten. Die nachfolgenden mecklenburgischen Herzöge gestalteten den Garten um und passten ihn dem jeweiligen Zeitgeschmack an, er wurde u.a. durch frühbarocke Bauten erweitert.

Schloss und Garten wurden nach dem Aussterben der Güstrower Herzogslinie im Jahr 1695  nur noch wenige Jahre genutzt. Durch den Leerstand beschleunigte sich der Verfall im Laufe der folgenden Jahre. Erst durch Restaurierungsarbeiten in den 1960er und 1970er Jahren entstand der Lustgarten wieder neu. In seiner heutigen Form lehnt er sich an die Darstellungen aus dem 17. und frühen 18. Jahrhundert an.

Karte & Anreise

Kontaktdaten

Schlossgarten Güstrow
Schlossgarten Güstrow
Franz-Parr-Platz 1
18273 Güstrow
Telefon +49 (0)3843 7520
Fax +49 (0)3843 682251

In der Nähe

  • Die Außenansicht des Historischen Wasserkraftwerkes
    Historisches Wasserkraftwerk

    Das Historische Wasserkraftwerk der Stadtwerke Güstrow erzeugt bis heute Ökostrom aus Wasserkraft, welcher in das...

  • Thermenbecken mit Unterwasserliegen, Massagedüsen und Strömungskanal
    Familien- und Erholungsbad OASE

    Entdecken Sie die Oase-Welt und erleben Sie eine unvergessliche Zeit! Die Oase ist ein Familien- und Erlebnisbad im...

  • Hotelansicht - Strandhaus am Inselsee
    Strandhaus am Inselsee

    Als Fahrradfahrer unterwegs auf den Radfernrouten führt Sie der Weg direkt an unserem "Strandhaus" vorbei, wo ruhige...

  • renaissance-raum-aussen
    Renaissance Raum Mühlenstraße 17

    Der ca. 40 m² große Raum im ältesten Wohnhaus der Wohnungsgesellschaft Güstrow trägt seinen Namen aufgrund einer...

  • Dahlienstrauss, Öl auf Leinwand, 90 x 60
    Henning Spitzer

    Die Blumenbilder des Güstrower Malers und Bildhauers Henning Spitzer sind Teil einer Wanderausstellung.